Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 12 of 174 |

Rechtskoine
(312 words)

[English version]

Ebenso wie die Koine in der griech. Sprach-Gesch. bezeichnet R. ein von der Rechts-Gesch. im Nachhinein analysiertes Phänomen des Hell.: das spontane Zusammenwachsen verschiedener griech. Rechtsvorstellungen, bes. im ptolem. Ägypten. Einrichtungen unterschiedlicher Poleis (Polis) verschmolzen dort im Rechtsleben durch die Vermischung der griech. Bevölkerung untereinander [4. 140], ohne daß die Obrigkeit auf eine Einheit hingewirkt hätte (so noch [3. 50 f.]). Als Beispiele hierfür kann man die Technik der Beurkundung (Urkunden) anführen oder im Eh…

Cite this page
Thür, Gerhard (Graz), “Rechtskoine”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 02 August 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1019590>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲