Der Neue Pauly

Get access

Rhode
(159 words)

[English version]

(Ῥόδη). Verm. identisch mit Rhódos (Ῥόδος; vgl. die Namensformen bei Pind. O. 7,71b und schol. Pind. O. 7,71b), der Eponymin der Insel Rhodos (Diod. 5,56,3; schol. Pind. O. 7,24g), Tochter des Poseidon und der Amphitrite (Apollod. 1,28) bzw. der Aphrodite (Pind. O. 7,14; schol. Pind. O. 7,24 f) oder Halia [2] (Diod. 5,55,4), auch des Okeanos (Epimenides FHG 4,404) oder des Asopos (schol. Hom. Od. 17,208) Gemahlin des Helios (Sol; Pind. O. 7,14), des Hauptgottes der Insel, auch des Poseidon (schol. Lykophr. 923). Aus der Verbindung mit Helios stammen die sieben Söhne Och…

Cite this page
Eiben, Susanne (Kiel), “Rhode”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 16 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1022570>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲