Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 13 of 76 |

Saïs
(250 words)

[English version]

(Σάϊς). Stadt im westl. Delta am Nilarm von Rosette, äg. Zw, Hauptstadt des 5. unteräg. Gaus, das h. (Dorf) Ṣā l-Hạǧar. Als Hauptkultort der Göttin Neith hatte S. schon in der 1. H. des 3. Jt. Bed. Polit. trat es aber erst im 1. Jt. v. Chr. hervor, als die dort residierenden libyschen Herrscher ab ca. 730 versuchten, ihren Machtbereich zu erweitern. Zunächst von den Nubiern zurückgedrängt, gelang es ihren Nachfolgern Necho [1] I. und Psammetichos [1] I. im 7. Jh. v. Chr., die 26. Dyn. zu gründen. In dieser Zeit war S. Residenz der Pharaonen, die d…

Cite this page
Jansen-Winkeln, Karl (Berlin), “Saïs”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 16 May 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1027670>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲