Der Neue Pauly

Get access

Samarra
(445 words)

[English version]

(Sāmarrā; Theophanes Continuatus 3,36: Σάμαρα). Ruinengebiet von ca. 60 km2 und mod. Stadt auf dem linken Ufer des Tigris, 100 km nördl. von Baġdād (vgl. Plan). Bei dem seit neuassyrischer Zeit (Mesopotamien III. D.) bekannten Ort fiel Kaiser Iulianus [11] Apostata 363 n. Chr. im Kampf gegen die Sāsāniden. In dem v. a. von Nestorianern (Nestorios) besiedelten Gebiet begann der unter Chosroes [5] Anuschirvan (Regierungszeit 531-579) gegrabene Nahrawān-Kanal, der von zentraler Bed. für die sāsānidische Wirtschaft des Osttigris-Gebietes w…

Cite this page
Leisten, Thomas, “Samarra”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 September 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1100110>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲