Der Neue Pauly

Get access

San Giovenale
(186 words)

[English version]

Schwedische Grabungen legten 1956-1967 weite Teile der auf einem Hochplateau am Zusammenfluß zweier Wasserläufe in den nö. Ausläufern der Tolfa-Berge gelegenen etr. Siedlung frei. Für die Erforschung der archa.-etr. Hausarchitektur (vgl. Haus II. C.) sind die Grundrisse von Häusern aus drei Siedlungsphasen wichtig: Unter dem Hof des ma. Kastells befand sich eine spätbrz. Hüttensiedlung mit Gebäuden aus Holzfachwerk, die kleiner als die Langhäuser in Luni sul Mignone waren. Die Hütten der frühen Eisenzeit (9. Jh. v. Chr.) auf dem westl. Plateau…

Cite this page
Miller, Martin, “San Giovenale”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1100610>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲