Der Neue Pauly

Get access

Sanctus
(358 words)

[English version]

(urspr. Ptz. Perf. Pass. des lat. Verbs sancire, “weihen, unverletzlich machen”). S. ist nicht mit sacer identisch, doch der Gebrauch von sanctior als Komparativ von sacer und die Bildung des Kompositums sacrosanctus weisen auf eine auf das indeur. *sak- (“mit Dasein ausgestattet”) zurückgehende Verbindung hin. Drei Phasen der ant. Verwendung von s. und des Subst. sanctitas lassen sich identifizieren:

1. S. qualifiziert Sachen, Orte oder Ämter, die, üblicherweise in einem Gesetz, durch eine sanctio definiert bzw. in ihrer Existenz abgesichert werden (…

Cite this page
Wardle, David; Ü:S.KR., “Sanctus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 27 October 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1100680>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲