Der Neue Pauly

Get access

Sanquinius
(101 words)

[English version]

Q. S. Maximus. Sohn eines Senators der augusteischen Zeit, evtl. des Münzmeisters M. Sanquinius (RIC I 2 337; 342). S. wurde Consul am 1.2.39 n. Chr. anstelle des Caligula, vielleicht bis E. Juni (Cass. Dio 59,13,2); gleichzeitig war er evtl. políarchos [2] (praefectus urbi). Auf S. werden auch CIL X 905 und Tac. ann. 6,4,3 bezogen; dann wäre er schon um 21/2 cos. suff., im J. 39 aber cos. II gewesen. Diese Rekonstruktion muß jedoch unsicher bleiben. Um das J. 46 war er Legat des niedergermanischen Heeres; dort ist er auch gestorben (Tac. ann. 11,18,1).

Biblio…

Cite this page
Eck, Werner, “Sanquinius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 March 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1100870>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲