Der Neue Pauly

Get access

Sapropelit
(102 words)

[English version]

Ein dem Gagat oder Lignit ähnlicher dunkelbrauner, mattglänzender Rohstoff aus organischer Faulschlammkohle mit Vorkommen in Böhmen und Mähren; wurde v. a. von den Kelten (6.-1. Jh. v. Chr.) für Ringschmuck verarbeitet. Rohstücke und Halbfabrikate aus Werkstattfunden, z. B. auf der Heuneburg (6. Jh.) und im Oppidum von Manching (2./1. Jh. v. Chr.) zeigen, daß der Schmuck durch Schneiden und Schnitzen sowie durch Drehen auf der Drehbank hergestellt wurde.

Handwerk; Keltische Archäologie; Schmuck

Bibliography

O. Rochna, Zur Herkunft…

Cite this page
Pingel, Volker, “Sapropelit”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 12 August 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1101110>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲