Der Neue Pauly

Get access

Schriftwinkel
(269 words)

[English version]

In der Gesch. der griech. und lat. Paläographie hat sich das Augenmerk erst spät auf den Sch. gerichtet. Erste ernsthafte Beschäftigung mit dem Gegenstand und seiner Begriffsbestimmung: J. Mallon [1]. Dessen Studien zum Wandel der lat. Schrift im 2. Jh. n. Chr. veranlaßten ihn zu der Annahme, daß der Übergang von der Majuskel zur Minuskel auf einem gewandelten Sch. beruhe; Sch. verstand er als die Stellung, die das Schreibinstrument zur intendierten Zeile einnimmt. Die behauptete Veränderung des Sch. habe ihre Ursache im Beschrei…

Cite this page
Eleuteri, Paolo, “Schriftwinkel”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 03 July 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1105020>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲