Der Neue Pauly

Get access

Semitische Sprachen
(604 words)

[English version]

Der Begriff wurde durch A. L. Schloezer 1781 für die Sprachen eingeführt, die man den Söhnen Sems (Gn 10,21-31; Semiten) zuordnete und die mit den sog. hamitischen Sprachen Afrikas einen gemeinsamen Ursprung aufweisen. Gleichbedeutend mit Semito-Hamitisch wird die Bezeichnung Afroasiatisch verwendet. Die älteste schriftlich überl. Sprache ist das Akkadische bzw. das Eblaitische (Mitte 3. Jt. v. Chr.), die am längsten überl. das Aramäische, die am weitesten verbreitete das heutige Arabische.

In der wiss. Lit. wird die Unterteilung der s.S. kontr…

Cite this page
Müller-Kessler, Christa, “Semitische Sprachen”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 10 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1107780>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲