Der Neue Pauly

Get access

Senatus
(2,194 words)

(der röm. Senat).

[English version]

I. Königszeit

Den s. als Beratungsorgan der Staatsführung gab es nach röm. Trad. seit der Königszeit. Schon Romulus [1] soll einen Rat von 100 Mitgliedern eingerichtet haben (Liv. 1,8,7; Dion. Hal. ant. 2,12,1; Fest. s. v. patres, p. 288; Ov. fast. 3,127), der später auf 300 erweitert wurde. Die Einzelnachrichten darüber sind verm. spätere Konstruktion. Glaubhaft ist, daß früh ein Rat von älteren Männern (s. verwandt mit senex: [1. 513 f.]; vgl. die Bezeichnung patres, “Väte…

Cite this page
Kierdorf, Wilhelm, “Senatus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 25 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1108330>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲