Der Neue Pauly

Get access

Sextans
(99 words)

[English version]

Der sechste Teil eines zwölfteiligen Ganzen, das Sechstel des Pfundes, des as (Varro ling. 6,171) = zwei unciae . Der S., Av. Muschel, Rv. caduceus (Heroldsstab; RRC, 14/5, Rom, 280-276 v. Chr) bzw. Av. Kopf des Mercurius, Rv. Prora (Schiffsvorderteil; RRC, 35/5, Rom, 225-217 v. Chr.), mit jeweils zwei Kugeln als Wertzeichen auf beiden Seiten, wurde anfänglich gegossen, nach der Gewichtsreduktion (Semilibralstandard) seit etwa 215 v. Chr geprägt (RRC, 41/9, Rom, 215-212 v. Chr.). Mit Einführung des Semunzialstandards wurde die Prägung des S. eingestellt…

Cite this page
Stumpf, Gerd, “Sextans”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 18 September 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1111110>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲