Der Neue Pauly

Get access

Silvius
(171 words)

[English version]

Sohn der Lavinia [2] und des Aeneas (Aineias [1]; Verg. Aen. 6,760-766), der bei der Geburt sehr alt (ebd. 6,763-764) oder schon gestorben (Gell. 2,16,3-10) ist. Lavinia muß vor Ascanius (Iulus) in die Wälder fliehen. Dort wird S. geboren und von Hirten großgezogen. Nach dem Tod des Ascanius setzt sich S. in einer Volkswahl gegen dessen Sohn Iulus durch und wird König von Alba Longa (Diod. 7,5,8; Dion. Hal. ant. 1,70,1-3; Origo gentis Romanae 17,4). Von einer Geburt im Wald sprechen auch Verg. Aen. 6,765; Liv. 1,3,6; Ov. fast. 4,41. Als Erzie…

Cite this page
Junk, Tim, “Silvius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 June 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1113360>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲