Der Neue Pauly

Get access

Skylla
(356 words)

(Σκύλλα, Σκύλλη, lat. Scylla).

[English version]

[1] Meeresungeheuer

Meeresungeheuer, Tochter der Krataiis oder der Hekate und des Phorkys; urspr. eine junge Frau, die Kirke, Amphitrite oder Poseidon aus Eifersucht auf die Werbung des Glaukos [1] (Ov. met. 13,900-968; 14,1-74; Hyg. fab. 199) in ein Ungeheuer verwandelt (Hom. Od. 12,73-92; Anaxilas fr. 22,4 PCG 2; Verg. ecl. 6,74-77; Verg. Aen. 3,426-432; Isid. orig. 11,3,32; Them. or. 22,279b-d vergleicht die verschiedene…

Cite this page
Harder, Ruth Elisabeth, “Skylla”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 06 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1115490>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲