Der Neue Pauly

Get access

Smilis
(143 words)

[English version]

(Σμῖλις). Sohn des Eukleides, Bildhauer aus Aigina, wohl 6. Jh. v. Chr. Pausanias (5,17,1) sah im Hera-Tempel von Olympia die thronenden Horen des S. und berichtet über das von ihm gefertigte Kultbild der Hera in Samos (7,4,4). Eine späte Notiz (Athenagoras, Legatio pro Christianis 17,4 Schoedel) schreibt S. das Kultbild der Hera in Argos zu. Die Überl. reiht ihn unter die mythischen Künstler aus der Zeit des Daidalos [1] ein; Plin. nat. 36,90 schreibt ihm architektonische Wunderwerke zu. Sein Name ist auf σμίλη (smílē, “Meißel”) zurückzuführen. Überlegunge…

Cite this page
Neudecker, Richard, “Smilis”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 January 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1115840>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲