Der Neue Pauly

Get access

Societas
(482 words)

[English version]

Die auf einem Vertrag beruhende Gesellschaft (κοινοπραξία/koinopraxía), die das röm. Recht seit der späten Republik kannte. Sie war in ihrer Entstehung wahrscheinlich von archa. Formen einer auf Verwandtschaft beruhenden Gemeinschaft beeinflußt, insbes. von dem consortium ercto non cito (“Erbengemeinschaft, ohne daß eine Teilung des Erbes vorgenommen wurde”) von Brüdern, die das väterliche Erbe nicht teilen wollten (Gai. inst. 3,154, s. auch communio ). Nach dem 2. Jh. v. Chr. spielte dieser Einfluß auf die rechtliche Entwicklung der s. aber keine Roll…

Cite this page
Andreau, Jean, “Societas”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1115940>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲