Der Neue Pauly

Get access

Soracte
(154 words)

[English version]

Kalksteinrücken (691 m), h. Soratte nordwestl. von Sant'Oreste, losgelöst vom Appenninus in Süd-Etruria im Gebiet der Falisci rechts des Tiberis zw. der Via Flaminia im Westen und der Via Tiberina im Osten; er beherrscht die Campagna Romana und ist von Rom aus sichtbar (Hor. carm. 1,9). Apollo (Verg. Aen. 11,785; Sil. 5,175; 7,662; 8,492; sanctus Soranus Apollo: ILS 3034), die Manes und Dis Pater Soranus wurden kultisch verehrt. Zu seinen Füßen liegt Feronia mit dem Heiligtum der gleichnamigen sabinischen Göttin (Lucus Feroniae [1]; Strab. 5,2,9). Mit den Wöl…

Cite this page
Uggeri, Giovanni; Ü:H.D., “Soracte”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 18 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1117430>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲