Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 13 of 48 |

Spudogeloion
(290 words)

[English version]

(σπουδογέλοιον, inschriftlich auch σπουδαιογέλοιον/spudaiogéloion). Mischung aus “Ernstem” (spudaíon, = sp.) und “Lachhaftem” (geloíon, = g.). Diese beiden widersprüchlichen Deutungs- und Darstellungsweisen werden in der ant. Lit. vielfach kombiniert, so Aristoph. Ran. 391 f., Phaedr. 4,2,1-4; nach Plat. symp. 222 verlangt Sokrates, derselbe Mann müsse Tragödien und Komödien verfassen können. Über das Verhältnis von sp. und g. wird kritisch reflektiert: Plat. leg. 816d-e und Aristot. eth. Nic. 1176b 27-1177a 6; Aristot. poet. 1449a …

Cite this page
Gärtner, Hans Armin, “Spudogeloion”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1120210>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲