Der Neue Pauly

Get access

Stab, Stock, Knüppel
(387 words)

[English version]

Der S. (βάκτρον/báktron, κηρύκειον/kērýkeion, ῥάβδος/rhábdos, σκῆπτρον/skḗptron; lat. baculum, bathron, caduceus, lituus [1], rudis , stimulus) konnte gerade, mit einer Rundung am oberen Ende ausgestattet, knotig, gewinkelt oder glatt sein und in Dicke und Länge variieren; er wurde aus hartem Holz (z. B. Oliven- oder Myrtenholz) geschnitzt und konnte roh belassen, allerdings auch mit goldenem Zierrat versehen (Athen. 12,543 f.) und mit Eisen (Theokr. 17,31) verstärkt werden. Er wurde von alte…

Cite this page
Hurschmann, Rolf, “Stab, Stock, Knüppel”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 31 July 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1120420>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲