Der Neue Pauly

Get access

Stierkulte
(313 words)

[English version]

I. Mesopotamien

S. haben in histor. Zeit in der anthropomorph geprägten Rel. Mesopotamiens keine Rolle gespielt. Metaphorisch wird Enlil als Stier bezeichnet oder das Toben des Wettergottes Hadad mit dem Brüllen eines Stieres verglichen. Die Tatsache, daß Stiere (und andere Tiere) Göttern als Podest dienten (Syrien-Palästina, hethitisches Anatolien) spricht nicht für einen S. Die “Goldenen Kälber” in Ex 32 und 1 Kg 12,28-32 stellen ebenfalls Podeste für den unsichtbaren Jahwe dar.

Cite this page
Renger, Johannes and von Lieven, Alexandra, “Stierkulte”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 11 August 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1123110>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲