Der Neue Pauly

Get access

Stilicho
(551 words)

[English version]

Flavius S., magister utriusque militiae im Westen des röm. Reichs 395-408 n. Chr.; Sohn eines Offiziers vandalischer Herkunft (vgl. Oros. 7,38,1), der unter Valens diente. S. nahm 383 als tribunus an einer Gesandtschaft nach Persien teil (Claud. carm. 21,51-68); er heiratete 384 Serena (ebd. 69-88), die Nichte des Theodosius I., wurde comes stabuli, nach 385 comes domesticorum (Claud. carm. minora 30,193 f.) und 392 magister utriusque militiae, wohl in Thrakien (Cod. Theod. 7,4,18; 7,9,3). Er leitete 394 an zweiter Stelle neben Timasius den Feldzug gegen Eugeni…

Cite this page
Lütkenhaus, Werner, “Stilicho”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 17 January 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1123210>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲