Der Neue Pauly

Get access

Strategemata
(260 words)

[English version]

(στρατηγήματα, “Kriegslisten”) wurden seit dem Hell. systematisch studiert und angewandt. Man unterscheidet drei Arten von s.: Zunächst dienten s. dazu, schon vor der direkten mil. Konfrontation strategische Vorteile zu erringen, indem man den Gegner über die tatsächliche Stärke der eigenen Truppe täuschte, einen günstigen Zeitpunkt für die Schlacht wählte oder bes. klimatische bzw. geogr. Gegebenheiten für sich nutzte (vgl. etwa Frontin. strat. 3,4,5 f.; Zeitpunkt: 2,1,15; Ort: 2,2,7). In der Schlacht war eine wichtige Taktik die Vortäuschung der Flu…

Cite this page
Le Bohec, Yann; Ü:S.EX., “Strategemata”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 May 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1123800>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲