Der Neue Pauly

Get access

Strombichides
(105 words)

[English version]

(Στρομβιχίδης). Sohn des Diotimos [1], att. Stratege 412/1 v. Chr. Er operierte 412 v. Chr. erfolglos gegen Teos (Thuk. 8,15,1; 8,16,1-2), belagerte mit Onomakles und Euktemon vergeblich Chios (Thuk. 8,30; 8,33,2-34; 8,38; 8,40 f.; 8,55,2-56,1; 8,61-63), von wo er im Frühjahr 411 in den Hellespont fuhr, um Athens verlorene Machtstellung dort zu retten (Eroberung von Lampsakos und Sestos, Thuk. 8,62). 411 blieb er der Demokratie treu und wirkte in der Flotte bei Samos (Thuk. 8,79). 404 wurde er wegen Wide…

Cite this page
Schmitz, Winfried, “Strombichides”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 08 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1124450>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲