Der Neue Pauly

Get access

Suebi
(548 words)

[English version]

Die Sueben, germanischer Stammesverband bzw. german. Bevölkerungsgruppen, groß und stark (Strab. 4,3,4; 7,1,3), zw. Rhenus [2] (Rhein), Istros [2] (Donau), Albis (Elbe) und weiter bis in den Raum des Mare Suebicum (Ostsee). Ihre Kerngebiete befanden sich in der Lausitz, später in Sachsen und Thüringen. Erstmals im 1. Jh. v. Chr. bezeugt (Caes. Gall. 1,37,3 f.; vgl. Tac. Germ. 2,2), war ihre Bezeichnung schon im 2. Jh. v. Chr. geprägt. Zu den S. zählen u. a. Marcomanni, Semnones, Hermunduri, Langobardi, die Völker des Nerthus-Kultes, Naristi, Quadi und we…

Cite this page
Wiegels, Rainer, “Suebi”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1125010>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲