Der Neue Pauly

Get access

Suffektconsul
(278 words)

[English version]

Die röm. Magistrate ( magistratus ) wurden grundsätzlich für ein Jahr gewählt. Wenn aber ein Magistrat während seines Amtsjahres ausschied, mußte für den Rest des Jahres ein Nachfolger bestimmt werden, der suffectus (von sufficere, “nachwachsen”) genannt wurde. Während die Nachwahl in der Republik selten war, wurde es zunächst in der Zeit des Triumvirats (43-30 v. Chr.), dann ab 5 v. Chr. üblich, von vornherein mehr als zwei Consuln pro J. zu bestimmen, die paarweise nacheinander amtierten. Anfangs gab es zumeist nur zwei suffecti pro J., bald stieg die Zahl…

Cite this page
Eck, Werner, “Suffektconsul”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 14 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1125250>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲