Der Neue Pauly

Get access

Sykophantes
(624 words)

[English version]

(συκοφάντης, “Sykophant”). Der Begriff erscheint zuerst in der Alten Komödie (Aristoph. fr. 228, 427 v. Chr.). Der Ursprung des Wortes ist unbekannt, wobei ant. Vermutungen zur Etym. (s. als der Mann, der “Feigen zum Vorschein bringt”) nicht überzeugen. In der Komödie wird der s. mit Drohungen, Geldforderungen sowie Erpressung in Verbindung gebracht; charakteristisch für ihn ist ferner seine Tätigkeit als Ankläger vor Gericht (Aristoph. Av. 1410-1469; Aristoph. Plut. 850-959). Dieser Wahrnehmung des s. entsprechen zahlreiche Erwähnungen bei den Redn…

Cite this page
Osborne, Robin; Ü:A.H., “Sykophantes”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 30 March 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1126560>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲