Der Neue Pauly

Get access

Syntaxis
(213 words)

[English version]

(σύνταξις, Pl. syntáxeis; aus syn: “zusammen” und táttein: “legen”). Beiträge im Sinne einer “Umlage”, d. h. unter bewußter begrifflicher Verschleierung des dahinterstehenden Zwanges. Der Begriff s. wurde im 4. Jh. v. Chr. von Kallistratos [2] für die finanziellen Beiträge der Bündner im Zweiten Attischen Seebund geprägt (Theop. FGrH 115 F 98), nachdem die Athener versprochen hatten, keinen phóros (wie im verhaßten Attisch-Delischen Seebund des 5. Jh.) zu erheben (z. B. IG II2 43 = Tod 123,23); tatsächlich blieben die s. bis zu einem gewissen Maß unte…

Cite this page
Rhodes, Peter J., “Syntaxis”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 10 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1127510>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲