Der Neue Pauly

Get access

Tabula Peutingeriana
(399 words)

[English version]

Ma. Kopie (12./13. Jh.) einer kartenähnlichen Darstellung, benannt nach einem ehemaligen Eigentümer, K. Peutinger in Augsburg (gest. 1547), die auf ant. Vorlagen zurückgeht: Man findet darauf Pompeiis (79 n. Chr. zerstört; 6,5) genauso wie Constantinopolis (gegr. 328/330; 9,1). Die originale Vorlage dürfte im 4. Jh. unter Zuhilfenahme bis ins 1. Jh. n. Chr. zurückreichender Quellen entstanden sein. Die T. P. ist eine Pergament-Rolle (ca. 680 × 33 cm) in 11 Einzelblättern (Wien, Nationalbibliothek; die T. P. wi…

Cite this page
Fellmeth, Ulrich, “Tabula Peutingeriana”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 20 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1128120>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲