Tabulae Caeritum
(234 words)

[English version]

In die T. C. trugen die röm. Censoren die Bürger ein, denen sie durch eine nota censoria und/oder Versetzung in eine andere tribus (tribu movere) das aktive und passive Wahlrecht entzogen hatten. Die Bezeichnung T. C. erklärt sich aus der ursprünglichen Erfassung der wehrdienstfähigen Bürger der etr. Stadt Caere in dieser Liste. Verm. gab Caere dieser Liste den Namen, weil es um 390 v. Chr. als erste Gemeinde die civitas sine suffragio erhalten haben soll: Caere hatte Rom beim Galliereinfall um 390 v. Chr. Hilfe geleistet und zum Dank hospitium publicum (Liv. 5,50…

Cite this page
Galsterer, Hartmut, “Tabulae Caeritum”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 November 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1128150>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲