Der Neue Pauly

Get access

Tacita
(95 words)

[English version]

(Τακίτα, “die Schweigende”, auch Dea Muta “stumme Göttin”). Name, Datum (21. Februar, an den Feralia) und Art ihres Kultes (Ov. fast. 2,569-582), der bereits von König Numa Pompilius in Rom eingeführt worden sein soll (Plut. Numa 8,65b), weisen auf eine Unterweltsgottheit hin (vgl. Ov. fast. 2,609; 5,422; Verg. Aen. 6,264 f.). Gleichgesetzt wird T. mit der Nymphe Lara/Lala oder Larunda (Varro ling. 5,74), die einen Plan des Iuppiter verrät, worauf dieser ihr die Zunge herausreißt. Von Mercurius vergewaltigt, wird sie die Mutter der Laren (Ov. fast. 2,583-616; …

Cite this page
Antoni, Silke, “Tacita”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 18 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1128340>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲