Der Neue Pauly

Get access

Tamieion
(146 words)

[English version]

(ταμιεῖον, ταμεῖον). Kassen- oder Depotraum, in dem Gelder und Wertgegenstände von Tempeln, der Polis oder von Privatpersonen von einem Schatzmeister, Kassenwart, einem/einer Bediensteten des Hauses (ταμίας/tamías, ταμία/tamía) verwahrt wurden. Für die Athenische Symmachie (Attisch-Delischer Seebund) war das Apollonheiligtum auf Delos Kassenort (κοινὸν τ./koinón t.) für die eingehenden Beiträge (φόροι/phóroi; Thuk. 1,96,2; Diod. 11,47,1). In Athen war der ὀπισθόδομος/opisthódomos der Ort, an dem die Kasse der Polis aufbewahrt wurde. T. bezeichnet…

Cite this page
Schmitz, Winfried, “Tamieion”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 30 November 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1200060>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲