Der Neue Pauly

Get access

Tatta
(69 words)

[English version]

(Τάττα λίμνη). Größter See in Kleinasien (Strab. 12,5,4; Plin. nat. 31,84), h. Tuz Gölü (“Salzsee”), ein abflußloses Becken im zentralanatolischen Hochland (Galatia), ca. 900 m über NN, durchschnittlich 1 m tief, Wasserfläche je nach Jahreszeit zw. ca. 1100 (Sommer, Salzgehalt bis 32%) und 2500 km2 (nach Winterregen). Das Salz, das aus der T. gewonnen wurde, galt als heilkräftig (Dioskurides, De materia medica 5,109,1).

Bibliography

Belke, 230 f.

Cite this page
Olshausen, Eckart, “Tatta”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 15 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1201380>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲