Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 6 of 63 |

Teima
(140 words)

[English version]

(Taimā). Oase in NW-Arabien an der Weihrauchstraße, die entlang der W-Seite der Arab. Halbinsel führte. Früheste Siedlungsspuren weisen ins späte 2. Jt. v. Chr. T. wird unter den arabischen Stämmen erwähnt, die der assyrische Herrscher Tiglatpileser III. im J. 733 v. Chr. besiegte (vgl. AT Jes 21,14). Der letzte Herrscher des neubabylonischen Reiches Nabonid hielt sich von 552 bis 542 v. Chr. in T. auf (Kultstadt der Mondgottheit). Nach der achäm. Periode stand T. - selbst im nabatäischen Gebiet liegend - im Schatten der nabat. Handelsstädte Hegra und Dedān (N…

Cite this page
Nissen, Hans Jörg, “Teima”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 09 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1202420>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲