Der Neue Pauly

Get access

Telchines
(506 words)

[English version]

(Τελχῖνες). Die Telchinen, myth. Urvolk der Ägäis, bes. von Rhodos; böswillige Schmiede und Zauberer. Der Name wird nach einer ant. Etym. von thélgein (“behexen”) abgeleitet (Etym. m.; Hesych. s. v. T.). Lokalhistor. Trad. bezeichnen die T. als Ureinwohner der Inseln Rhodos, Kreta, Zypern und Keos; der Name T. ist aber auch auf dem griech. Festland bezeugt (Teumessos, Delphoi, Sikyon). Auf Rhodos ziehen die T. Poseidon auf, der mit ihrer Schwester Halia [2] Kinder zeugt (Diod. 5,55). Als Söhne der Thalatta (so Diod. ebd.; anders Bakchyl. fr. 52: Ne…

Cite this page
Ambühl, Annemarie, “Telchines”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 03 July 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1202690>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲