Der Neue Pauly

Get access

Telmissos
(178 words)

[English version]

(Τελμισσός; Nebenform Τελμεσσός: Syll.3 1047,7 f.). Stadt in Karia (Kares) beim h. Gürece, ca. 11 km (Polemon FHG 3, 128 Fr. 35) westl. von Halikarnassos, für dessen Vergrößerung T. um 361 v. Chr. einen Teil seiner Bevölkerung abzutreten hatte (Kallisthenes FGrH 124 F 25; Plin. nat. 5,107). Mit seinem noch in der röm. Kaiserzeit (HN 619) berühmten Apollon-Heiligtum bildete T. den Bund der Telmisseis [1. 377-380]. Anf. 2. Jh. v. Chr. ging T. ganz in Halikarnassos auf. Auf dem Kale Tepesi oberhalb von Gürece sind Reste der befestigten lelegischen (Leleges) Höhen…

Cite this page
Kaletsch, Hans, “Telmissos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 18 January 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1203210>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲