Der Neue Pauly

Get access

Tereus
(113 words)

[English version]

(Τηρεύς). Myth. König aus Thrakien, heiratet Prokne und verbündet sich dadurch mit dem attischen König Pandion [1], dessen andere Tochter Philomele er vergewaltigt. Damit sie ihn nicht anzeigen kann, schneidet T. ihr die Zunge heraus. Sie stellt jedoch das Verbrechen am Webstuhl bildlich dar. Prokne rächt sich an ihrem Mann durch grausame Tötung des gemeinsamen Sohnes Itys. Als T. seinerseits Rache nehmen will, verwandeln alle drei sich in Vögel, T. in einen Wiedehopf, die Schwestern in Schwalbe und Nachtigall (Apollod. 3,193-195; Ov.…

Cite this page
Nünlist, René, “Tereus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 05 August 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1204470>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲