Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 4 of 347 |

Themis
(474 words)

[English version]

(Θέμις, wörtl. “Recht”, “hl. Satzung”). Griech. Göttin bzw. göttl. Personifikation des altgeheiligten Rechts (vgl. dagegen Dike [1]); sie steht für die traditionelle Ordnung der Dinge, sei es, daß diese auf menschlicher Konvention beruht (so z. B. Hom. Od. 14,56, wo es um die richtige Behandlung von Fremden geht), sei es auf der Natur selbst (so z. B. Hom. Od. 9,130 von der “Natur der Frau”). Wichtig ist sie im Zusammenhang der ordnungsgemäßen Einberufung von Versammlungen (vgl. Hom. Il. 20,4 f. etc.). Urspr. bedeutet th. verm. “was niedergelegt wurde”, im M…

Cite this page
Käppel, Lutz, “Themis”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 23 September 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1207510>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲