Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 6 of 9 |

Theoi pantes
(267 words)

[English version]

(θεοὶ πάντες, “alle Götter”). Die Gesamtheit der Götter. Diese wird in Schwurformeln, Eiden und Gebeten angerufen, in Verwünschungen, kurzen Anrufungen oder Bitten genannt. Den th. p. werden Weihungen dargebracht und Altäre gewidmet. Der sakrale Ort ihrer kultischen Verehrung ist das Pantheon [2]. Die theophoren griech. Personennamen Pánthe(i)os, Pánthe(i)a, Panthýs sind nach den th. p. gebildet. Weihungen für das “Allgöttliche”, to pántheion, stehen mit ihrem Kult in Verbindung ([1; 3. 697-703] mit Belegen). Die Gesamtheit der Götter, die außer mit th. …

Cite this page
Elm, Dorothee, “Theoi pantes”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 January 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1209020>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲