Der Neue Pauly

Get access

Theoklymenos
(87 words)

[English version]

(Θεοκλύμενος). Myth. Seher aus Argos, als Sohn des Polypheides Nachkomme des Melampus [1] (Hom. Od. 15,223-256). In Pylos [1] begegnet der wegen eines Totschlages flüchtige Th. dem Telemachos. Dieser nimmt den Schutzflehenden mit nach Ithaka, wo er ihn zunächst in der Obhut des Peiraios läßt (ebd. 15,256-286; 15,508-546). Später in den Palast geholt, verkündet Th. der Penelope, daß sich Odysseus wieder im Lande befindet (ebd. 17,71-165), und prophezeit ihren Freiern ihr bevorstehendes grausames Ende, wird jedoch als wahnsinnig verspottet (ebd. 20,350-383).

Cite this page
Johannsen, Nina, “Theoklymenos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1209050>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲