Der Neue Pauly

Get access

Theorikon
(121 words)

[English version]

(θεωρικόν). Öffentliche Gelder, ausgezahlt an attische Bürger zur Teilnahme an Festen, bes. dramatischen Aufführungen. Die Einführung des th. (auch plur. θεωρικά sc. χρήματα, theōriká sc. chrḗmata) wurde bald Perikles [1] zugeschrieben, der damit das Volk habe bestechen wollen (Plut. Perikles 9), bald Agyrrhios, der um 400 v. Chr. Diätenzahlung für Teilnehmer an der ekklēsía erwirkte; zeitgenössische Zeugnisse fehlen jedoch. Offenbar hat erst Eubulos [1] um 350 regelmäßig Staatsgelder für die Subventionierung des Theaterbesuchs verwendet [1…

Cite this page
Blume, Horst-Dieter, “Theorikon”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 14 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1210020>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲