Der Neue Pauly

Get access

Thrasymachos
(464 words)

[English version]

aus Chalkedon (Θρασύμαχος Χαλκηδόνιος). Sophistischer Rhetoriker (Plato. rep. 328b 6; Grabschrift: 85 A 8 DK; Suda s. v. Th.). Aristot. soph. el. 33,183b 29 ordnet ihn in der Entwicklung der rhet. Theorie zw. Teisias und Theodoros [3] von Byzantion ein. Aristophanes [3] persifliert Th. in den Daitalḗs (85 A 4 DK) 427 v. Chr. als Sophisten und Rhetoriker. Des Th. Rede für die Larisäer (Clem. Al. strom. 6,16) muß nach 413, dem Regierungsantritt des Archelaos [1], verfaßt worden sein. Platon [1] (rep. 328b 8) läßt ihn mit dessen Anhänger Kleitophon (ebd. 340…

Cite this page
Baumhauer, Otto A., “Thrasymachos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 June 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1212330>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲