Der Neue Pauly

Get access

Traum, Traumdeutung
(1,985 words)

[English version]

I. Alter Orient

Träume (= T.) und deren Interpretation waren seit dem 22. Jh. v. Chr. ein gängiges Thema der schriftlichen Überl. des Alten Orients und Ägyptens. Sowohl spontan erlebte T. als auch Inkubations-T. sind belegt. Die überl. T. vermitteln göttliche Botschaften (oft in Form von Theophanien); sie sind meist in lit. Texten [3; 5. 746; 6], aber auch in Briefen enthalten [1]. T. enthalten auch Maximen von Ethik und Lebensweisheit …

Cite this page
Renger, Johannes and Walde, Christine, “Traum, Traumdeutung”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 August 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1219170>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲