Der Neue Pauly

Get access

Triballoi
(282 words)

[English version]

(Τριβαλλοί). Illyrischer (App. Ill. 2 f.; Steph. Byz. s. v. Τ.) bzw. thrakischer (Strab. 7,3,13; 7,5,6) Volksstamm zw. dem Unterlauf des Margus und dem h. Iskar, beides rechte Nebenflüsse des Istros [2] (Donau). Im 5. Jh. v. Chr. erscheinen T. in den athen. Quellen, die v. a. als Sklaven von Odrysai nach Attika verkauft worden waren (Hdt. 4,49; Thuk. 2,96); Aristoph. Av. 1529-1565 unterstreicht ihre Wildheit (vgl. auch später Isokr. or. 8,50). Isokrates (or. 12,227 f.) betont seinerseits ihre Einigkeit, die wesentlich zu ihren mil. Erfolgen bei…

Cite this page
Cabanes, Pierre; Ü:E.N., “Triballoi”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1220050>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲