Der Neue Pauly

Get access

Tyrtaios
(603 words)

[English version]

(Τυρταῖος). Spartanischer Elegiker und Aulet, um 640 v. Chr. (Suda s. v. Τ., 1205; vgl. T.' Datier. des Theopompos [1] auf zwei Generationen vor seiner Zeit, 5 W). Die (verm. hell.) Ausgabe seiner Gedichte in 5 B. (Suda l.c.) enthielt (1) Elegien, die zum Kampf auffordern, (2) die Eunomía und (3) Kriegslieder.

(1) Die Kampfparänesen (ὑποθῆκαι, Suda l.c.) ermuntern die Spartaner (immer im Pl.) zum tapferen Vorgehen gegen die Feinde (Messenier: 23 W., Arkader und Argiver: 23a W.); Ehre durch Sieg oder Tod sei Niederlage und Scham…

Cite this page
Bowie, Ewen; Ü:RE.M., “Tyrtaios”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 25 July 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1223870>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲