Der Neue Pauly

Get access

Valamer
(78 words)

[English version]

Ostgotenkönig, Bruder Theodemirs und Vidimirs, Onkel Theoderichs [3] d. Gr., nahm an den Zügen Attilas teil (Iord. Rom. 331; Iord. Get. 199), entzog sich aber nach 453 n. Chr. der hunnischen Herrschaft. Nach Ansiedlung in Pannonien (ca. 454) kämpften die Brüder 459-462 erfolgreich gegen Byzanz um bessere Vertragsbedingungen (Leo [4] I.). Um 468/9 fiel V. bei einem Angriff der Skiren (Iord. Get. 270 f.; 275 f.; [1. 265]). PLRE 2, 1135 f.

Bibliography

1 H. Wolfram, Die Goten, 42001, 259-265.

Cite this page
Lütkenhaus, Werner, “Valamer”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 24 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1226790>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲