Der Neue Pauly

Get access

Velleius
(931 words)

Röm. Gentilname (von vel(l)a [1. 377]).

[English version]

[1] V., C.

Aus Lanuvium (wie Q. Roscius [I 4]: Cic. nat. deor. 1,79), röm. Senator, vielleicht dank L. Cornelius [I 90] Sulla; nach ca. 70 v. Chr. nicht mehr erwähnt. Eventuell (vgl. MRR 2,474) identisch mit C. V., Freund des L. Licinius [I 10] Crassus seit ca. 90 (Cic. de orat. 3,78), Senator spätestens 77, Vertreter der Epikureer bei Cicero (nat. deor. 1,15; 1,18-56).

Cite this page
Fündling, Jörg and Krapinger, Gernot, “Velleius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 20 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1229460>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲