Der Neue Pauly

Get access

Vergewaltigung
(961 words)

[English version]

I. Begrifflichkeit

Im mod. Sprachgebrauch wird der gewaltsam erzwungene Geschlechtsverkehr, der von der bezwungenen Person abgelehnt wird, als V. bezeichnet. Ein entsprechender ant. Terminus existiert nicht. Die griech. und röm. Terminologie zur Beschreibung des Tatbestands der V. deutet nur teilweise die mit dem Vorgang verbundene Gewalt an (z. B. βιάζεσθαι/biázesthai, lat. violare: Gewalt anwenden; ἁρπαγή/harpagḗ, lat. rapina: R…

Cite this page
Hartmann, Elke, “Vergewaltigung”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 25 October 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12200890>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲