Der Neue Pauly

Get access

Verina
(159 words)

[English version]

(Aelia V., griech. Βηρίνη). Oström. Kaiserin, Gattin Leo(n)s [4] I., gest. 484 n. Chr., begünstigte nach dem Tod ihres Gatten 474 zunächst die Herrschaft des Isauriers Zeno(n) [18], Gatte ihrer Tochter Ariadne und Vater ihres Enkels Leo(n) [5] II., unterstützte aber 475 vorübergehend eine Revolte ihres Bruders Basiliskos gegen Zenon. 478 versuchte sie zusammen mit Epinikos [2], den mächtigen magister officiorum Illos zu stürzen; doch kam ihr dieser zuvor und verbannte sie nach Tarsos. Er konnte sie aber 484 dafür gewinnen, eine Revolte des Generals Leontios [3] g…

Cite this page
Tinnefeld, Franz, “Verina”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 05 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12201500>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲