Der Neue Pauly

Get access

Verres, C.
(961 words)

[English version]

(um 115-43 v. Chr.), Sohn des Senators C. V. († um 71) und verm. einer Tadia. Fast alle Informationen über V. entstammen den Reden, die Cicero 70 im Prozeß gegen V. hielt (Cic. div. in Caec.; Cic. Verr. 1; 2) und sind dieser Gattung entsprechend mit großer Vorsicht zu betrachten. Über die Jugend des V. ist außer toposhaften Vorwürfen wie Spielleidenschaft, Verkehr mit Prostituierten und Selbstprostitution (ebd. 2,1,32 f.; 2,5,33 f.) nahezu nichts bekannt. Verheiratet war V. mit Vettia, der Schwester se…

Cite this page
Bartels, Jens, “Verres, C.”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12201640>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲