Der Neue Pauly

Get access

Via Appia
(487 words)

[English version]

Die berühmteste Straße It.s (Strab. 5,3,6; 6,3,7; Stat. silv. 2,2,12; Prok. BG 1,14,6-11), erbaut durch den Censor Appius Claudius [I 2] Caecus 312 v. Chr. (Liv. 9,29,6; Diod. 20,36,2; Frontin. aqu. 5,1; Eutr. 2,9,2; ILS 54). Sie war die erste via publica ( viae publicae ), die den Namen ihres Erbauers trug. Entgegen Vir. ill. 34,6 und Strab. l.c. reichte die V. A. zunächst nur von Rom bis Capua (Itin. Anton. 107,2-109,1; Itin. Burdig. 611,4-612,5; Tab. Peut. 4,5-5,4). Wie Liv. 7,39,16 nahelegt, ging die V. A. wohl auf ei…

Cite this page
Rathmann, Michael, “Via Appia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 20 September 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12203160>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲